Backup und Datenbank 017

Datenbank

WordPress legt für jede neue Seite einen neuen Eintrag in der Datenbank in der Tabelle „_posts“ an. Wenn ein Bild in die Seite eingefügt wird, wird dafür auch ein Eintrag in der gleichen Tabelle angelegt.

Hier ist der Eintrag dieser Seite und der aktuell 3 Bilddateien in der Tabelle „_posts“ zu sehen:

Neben diesen Eintragungen wird standardmäßig auch für jede Seite/jeden Post eine sogenannte „revision“ abgespeichert. Am besten kann man das mit verschiedenen Versionen der Seite vergleichen. Man könnte z.B.: zu einer früheren Version der Seite zurückkehren. Möchte man das nicht, kann man die Speicherung von „revisions“ in der „wp-config.php“ Datei mit folgendem Befehl deaktivieren:

// vor der Zeile "That´s all, stop editing! ... einfügen:
define('WP_POST_REVISIONS', false );

/* That's all, stop editing! Happy publishing. */

Sollte man alte „revisions“ in der Datenbank haben, kann man diese mit folgendem SQL Befehl löschen:

DELETE FROM wp_posts WHERE post_type = "revision";

Neben dieser Tabelle wird auch eine Tabelle mit Metadaten befüllt. Die Tabelle „_postmeta“ speichert zu allen Einträgen in „_posts“ verschiedene Werte. Hier sieht man Metadaten für eingefügte Bilder und für die aktuelle Seite:

manuelles Backup

Wie jede Webseite sollte auch eine WordPress Seite in regelmäßigen Abständen gesichert werden. Dies bedeutet, dass man den hochgeladenen Content und die Eintragungen in der Datenbank sichern sollte:

  • der vom Nutzer hochgeladene Content befindet sich im web-Verzeichnis der WordPress Installation unter: „/wp-content/uploads/“
  • auf die Datenbank kann meistens über den Webhoster mit dem Tool phpMyAdmin zugegriffen werden.

Der „/uploads/“ Order kann einfach über ein FTP-Programm wie FileZilla heruntergeladen und gesichert werden.

Die Datenbank kann über phpMyAdmin gesichert werden. Dazu wählt man die Datenbank aus und klickt auf „exportieren“, auf „schnell“ und kann daraufhin die Datei herunterladen:

Backup per Plugin

Neben dem manuellen Backup kann man dafür auch ein Plugin nutzen, welches die oben genannten Schritte automatisch für einen macht. Ich habe hierfür das Plugin „UpdraftPlus“ installiert.

Nach der Installation und Aktivierung kann man sofort ein Backup machen, indem man auf „Einstellungen -> UpdraftPlusSicherungen“ geht:

Die verschiedenen Sicherungen (Datenbank, Plugins, Themes, Uploads, Andere) können dann mittels klick auf den Namen heruntergeladen werden. Des Weiteren kann eine hier gespeicherte Sicherung direkt wiederhergestellt werden.

Unter Einstellungen kann man auch eine automatische Sicherung auswählen:

Links