visavid + mebis = Teams? 1135

In diesem Beitrag werden wir versuchen, mit Hilfe der Videokonferenzsoftware visavid und der Lernplattform mebis, eine Alternative zu Microsoft Teams zu erstellen.

Folgende wichtige Funktionen in Teams wollen wir übertragen. In der linken Spalte sind die nötigen Teamsfunktionen aufgeführt und in der rechten Spalte die möglichen visavid/mebis Alternativen:

Teamsvisavid + mebis
Videokonferenz mit Schülernvisavid Videokonferenz
ChatfunktionGibt es in mebis leider nicht mehr. Das Forum wäre ein Ersatz dafür.
Austausch von DateienVerzeichnis in mebis.
AufgabenAufgabe

Wie man sieht, findet man für alle der aufgeführten Funktionen einen Ersatz. Jetzt geht es darum, diese möglichst einfach miteinander zu verbinden.

Inhalt

mebis Kurs erstellen

In mebis erstellen wir einen neuen Kurs mit dem Namen unserer aktuellen Klasse und dem Schuljahr, damit der Kurs eindeutig zugeordnet werden kann. Beim Format eignet sich für unser Vorhaben das „Ein-Themen-Format“ oder das „Grid-Format„:

Ein-Themen-Format

Grid-Format

Bei jedem neu erstellen Kurs wird auch ein Ankündigungsforum erstellt, welches nur vom Kursersteller genutzt werden kann. Werden hier Ankündigungen eingetragen, erhalten alle Mitglieder des Kurses eine Benachrichtigung zugesandt. Für unser Beispiel benötigen wir dieses Forum nicht und können es, wenn die Bearbeitung eingeschaltet ist, löschen:

visavid Videokonferenz erstellen

Wenn man sich bei visavid angemeldet hat, klickt man auf den Link „Räume“ und erstellt mit Hilfe der Schaltfläche „Raum erstellen“ einen neuen Videokonferenzraum. Der Konferenz gibt man einen passenden Namen und setzt den Startzeitpunkt auf den ersten Schultag und den Endzeitpunkt auf den letzten Schultag dieses Schuljahres:

Dadurch ist die Konferenz immer geöffnet und kann jederzeit mit Hilfe eines Links betreten werden. Damit die Schülerinnen und Schüler nur der Konferenz beitreten können wenn eine Lehrkraft anwesend ist, wird bei der neu erstellten Konferenz unter „Konfiguration“ der Warteraum aktiviert:

Für die Verlinkung vom mebis Kurs zur Videokonferenz benötigt man unter „Einwahl“ noch den Teilnehmer-Link.

Diesen Teilnehmer-Link kopieren wir und fügen diesen in unseren mebis Kurs als „Link/URL“ auf der Startseite ein:

Damit haben wir eine immer zur Verfügung stehende Videokonferenz mit unserem mebis Kurs verlinkt. Die Schülerinnen und Schüler sehen den Link sofort beim Betreten des Kurses und können sehr einfach der Videokonferenz beitreten.

Kommunikationsmöglichkeit hinzufügen

Seit einiger Zeit gibt es in mebis die Chatfunktion leider nicht mehr. Darum wird die Kommunikation der Schülerinnen und Schüler untereinander und mit der Lehrkraft über ein Forum abgewickelt.

Dazu erstellen wir wieder auf der Startseite eine neue Aktivität „Forum„:

Ich habe das Forum „Austausch“ genannt. Als Typ eignet sich das Standardforum:

Beispiel eines möglichen Forums zum Austausch

Die Kommunikation innerhalb des Kurses wird in diesem zentralem Forum stattfinden. Es wird genau unterhalb des Links zur Videokonferenz angezeigt, damit die Schülerinnen und Schüler es leicht wiederfinden.

Um mit einzelnen Schülerinnen und Schülern zu chatten kann man die mebis internen Mitteilungen nutzen. Dazu klickt man einfach rechts oben auf die Sprechblase, sucht nach dem gewünschten Namen und kann schon starten:

Austausch von Dateien

Der Austausch von Dateien soll fachspezifisch erfolgen. Zuerst benennen wir die Abschnitte in unsere Fächernamen um. Dazu klickt man im Bearbeitungsmodus auf den ersten Abschnitt, wählt rechts „Bearbeiten“ aus und benennt den Abschnitt entsprechend um:

Nun fügen wir ein „Verzeichnis“ hinzu und aktivieren die Möglichkeit, dass Schülerinnen und Schüler Dateien hochladen dürfen.

Alternativ kann ein zweites Verzeichnis mit Namen „Kursmaterialien“ angelegt werden, in dem Schülerinnen und Schüler keinen Schreibzugriff haben und somit keine Dateien verändern/löschen können.

Aufgaben

Die in Teams genutzte Möglichkeit, Schülerinnen und Schülern gezielt Aufgaben zuzuweisen und diese dann strukturiert wieder einzusammeln, funktioniert auch in mebis. Dazu nutzen wir die Funktion „Aufgabe„:

Bei der Aufgabenerstellung können fast alle Grundeinstellungen übernommen werden. Ich würde nur unter „Abgabeeinstellungen“ die zusätzlichen Versuche auf „Manuell“ stellen. Dann können Schülerinnen und Schüler Ihre Dateien im Nachhinein noch anpassen und Ergänzungen vornehmen:

Abgabeeinstellungen

Hier sieht man die Aufgabe aus Schülersicht mit der Möglichkeit Änderungen an der eingereichten Aufgabe vorzunehmen:

Die Lehrkraft kann auch auf die erstellte Aufgabe klicken, um eine Übersicht der bereits eingereichten Aufgaben der Schülerinnen und Schüler zu erhalten. Hier kann die Abgabe gesperrt werden, damit diese nicht mehr verändert werden kann.

Lehreransicht der abgegebenen Aufgaben

Fazit

Mit wenigen Einstellungen und drei mebis Aktivitäten kann man die meist genutzten Funktionen von Microsoft Teams abbilden.

Wir haben eine visavid Videokonferenz in mebis eingebettet, ein Austauschforum erstellt, eine Dateiablage hinzugefügt und die Möglichkeit, strukturiert Aufgaben den Schülerinnen und Schülern zu stellen und im Anschluss wieder einzusammeln, integriert.

Das Ergebnis ist ein einfach zu nutzender mebis Kurs, bei dem die Schülerinnen und Schüler alle wichtigen Funktionen auf einen Blick haben und sich nur ihr mebis Passwort merken müssen, um darauf zugreifen zu können.