Ausführbare Datei erstellen 357

Du hast bereits ein paar Python-Programme geschrieben und würdest diese gerne mit Freunden teilen. Da Python-Code nur auf Computern ausgeführt werden kann, wenn diese Python oder den Editor Thonny mit Python installiert haben, wollen wir nun eine ausführbare Datei, eine .exe Datei, erstellen.

Dafür nutzen wir das Python Modul auto-py-to-exe, welches aus einer Python-Datei eine ausführbare .exe Datei erstellt.

Am einfachsten funktioniert das, wenn du bereits den Python Editor Thonny installiert hast. Zuerst gehst du auf „Tools > Manage packages“, suchst nach auto-py-to-exe und installierst es:

Dieses Modul wird nicht im Code importiert, sondern über die Thonny Kommandozeile aufgerufen. Unter Tools findest du den Eintrag „Open system shell…„:

Öffnet die Kommandozeile in Thonny

In der Kommandozeile schreibst du nun den Namen des vorher installierten Moduls (auto-py-to-exe) und drückst Enter. Daraufhin öffnet sich das Menü von „Auto Py to Exe“:

Hier kannst du verschiedene Einstellungen vornehmen. Für einen ersten Test kannst du folgendes Python-Programm in Thonny kopieren und dann die Datei abspeichern.

import tkinter

window = tkinter.Tk()
window.geometry("300x100")

def buttonClick():
    label.config(text=input.get())
  
input = tkinter.Entry(window)
input.pack()

button = tkinter.Button(window, text="Drück mich!", command=buttonClick)
button.pack()

label = tkinter.Label(window, text="Ausgabe..")
label.pack()

window.mainloop()

Wichtig ist, dass du die Python Datei in einem eigenen Ordner speicherst.

Folgende Einstellungen erstellen aus dem oben geschriebenen Python-Programm eine ausführbare .exe Datei:

  • Wähle bei „Script Location“ die in einem eigenen Ordner gespeicherte Python Datei aus.
  • Wähle „One File“.
  • Wähle „Window Based“, da wir im obigen Code eine eigene Benutzeroberfläche mit Hilfe von tkinter erstellt haben und keine Ausgabe auf der Kommandozeile benötigen.

Nun kannst du auf „Convert .PY to .EXE“ klicken und eine ausführbare Datei wird in einem neuen „output“ Ordner erstellt. Diese kann dann einfach per Doppelklick geöffnet werden, auch wenn auf dem Computer kein Python installiert ist:

ausführbares Python Programm

Wenn du das Programm auf einem anderen Computer ausführst, kann es sein, dass das Anti Virenprogramm die Datei als Gefahr einstuft und du die Ausführung der Datei extra erlauben musst.
Da man mit Python sehr viel auch am Betriebssystem oder an Dateien ändern kann, ist diese Warnung eigentlich richtig und man sollte nur Programme ausführen, die man auch kennt oder deren Ersteller man vertraut!

Links