IP-Adresse 132

Geräte können sich in einem Netzwerk nur finden, wenn diese eine eindeutige Adresse haben. Diese Adresse heisst im Netzwerk IP-Adresse (IP = Internetprotokoll).

Die IP-Adresse ist sozusagen wie eine Hausnummer. Damit der Computer oder auch das Smartphone einen Brief empfangen kann, benötigt es eine eindeutige Adresse, die nur einmal vorkommen darf. In diesem Beispiel hat der linke Laptop folgende IP-Adresse:

IP-Adresse herausfinden

Da jedes z.B.: mit dem Internet oder Netzwerk verbundenes Gerät eine IP-Adresse benötigt, kann man diese auslesen, um zu wissen, wie das Gerät erreichbar ist.

Beim Computer kann man die IP-Adresse ermitteln, indem man die Kommandozeile öffnet und den Befehl „ipconfig“ eingibt:

Bei einem Smartphone kann man die IP-Adresse ermitteln, indem man bei den WLAN Einstellungen sucht. Hier am Beispiel eines Android Smartphones:

Versionen von IP-Adressen

Es gibt zwei verschiedene Versionen von IP-Adressen. Die Versionen unterscheiden sich darin, wie viele verschiedene Adressen daraus erstellt werden können.

VersionBitsAnzahl verschiedener Adressen
IP Version 1 8 Bit 256
IP Version 116 Bit65.536
IP Version 324 Bit16.777.216
IP Version 4 (IPv4)32 Bit4.294.967.296
IP Version 6 (IPv6)128 Bit2^128 ca. 340 Sextillionen

Die bekannteste Version ist IPv4, welche aus vier Zahlen besteht, die jeweils Werte von 0-255 annehmen können und mit einem Punkt getrennt werden:

Im Internet gibt es private und öffentliche Netze. Diese unterscheiden sich anhand ihrer IP-Adressen:

Beispiel privater Netze mit maximaler Anzahl

Alle anderen Adressen gelten als öffentlich und gehören oft großen Unternehmen oder sind Teil des World Wide Webs.

Links