Wichtige Git Befehle

Benutzer ändern

Bei der Benutzung von online Repositories benötigt man in git einen Benutzernamen und E-Mailadresse.

Damit z.B.: GitHub die lokalen Commits dem GitHub Account zuordnet, muss der lokal eingestellte git Benutzer dem von GitHub entsprechen (E-Mailadresse).

Diese Daten kann man entweder für ein einzelnes Repository oder global einstellen und mit folgenden Befehlen auslesen:

git config --local --list
git config --global --list
git config --system --list

Hier wird dann der aktuell genutzte Benutzer angezeigt, z.B.:

Ergebnis von: git config –global –list

Will man sich mit einem anderen Benutzernamen oder E-Mailadresse anmelden, muss zuerst der „alte“ Benutzer gelöscht werden, um dann den neuen hinzuzufügen:

//alter Benutzer wird gelöscht:
git config --unset-all --global user.email
git config --unset-all --global user.name

//neuer Benutzer wird global angelegt:
git config --global user.email "r.sch@gmail.com"
git config --global user.email "Richard"

Änderungen rückgängig machen – git revert

Mit git revert kann man einen Commit oder einen Merge rückgängig machen.

revert Commit

Einen Commit kann man ganz einfach mit der Angabe der Commit ID rückgängig machen:

git revert <commit ID>

Oder man nutzt dafür Sourcetree:

revert Merge

In diesem Beispiel war der selektierte Merge falsch und musste rückgängig gemacht werden.

Der eigentliche Master Zweig, bei dem alles in Ordnung war, war der grüne. Mit folgendem Befehl wurde der Merge rückgängig gemacht:

git revert -m2 <commit/merge ID>

Um Merges rückgängig zu machen muss man den „-m“ Parameter angeben. Dieser Parameter heißt ausgeschrieben: „-mainline parent-number„, also welcher der Zweige die in den Merge fließen ist der richtige Parentzweig.

Vergleiche:

In diesem Beispiel war der grüne der richtige Zweig, also musste man -m2 nutzen.